Drucken

Beiträge zum Thema: Pentasport

Tagebuch


Stand der Dinge

Veröffentlicht am von

Ersatz für 2-zügigen Pentasport-Schalthebel - Erfahrungen


Von Peter Fehlhaber
30.12.18

Es funktioniert tadellos. Habe es so gemacht wie auf eurem Bild, nur mit den Schaltern rechts und links. Rechts Torpedo-3-Gang-Klickschalter, links Friktionshebel.

https://www.radgeber-brieselang.de/epages/17801025.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/17801025/Products/6600-G1

Man kann rechts auf der Dreigang in der Mitte, also im zweiten, bezogen auf die Penta im dritten, links hin- und herschalten, wie man will. Die Lösung funktioniert also auch für Leute, die sich nicht mit dem Schaltschema des Pentahebels befassen wollen. Links schaltet man einfach zwischen zwei 3-Gangschaltungen hin- und her. Die eine hat größere Gangsprünge, die andere kleine, der mittlere Gang bleibt gleich. So hatte ich das auch erwartet. Mein Vorüberlegungen dazu als Word-Datei im Anhang.

Werde den Torpedo-Hebel auch noch gegen einen Friktionsschalter austauschen!

Zweizügige Pentaport mit zwei Schalthebeln

Kann man eine zweizügige Pentasport mit zwei Schalthebeln bedienen? Rechts  z. B. mit einem Torpedo-3-Gang-Hebel, links mit einem einfachen Friktionshebel für nur zwei Stellungen? Natürlich kann man das. Die Frage ist nur, ob  man sich an das Schaltschema von Sachs halten muss, oder ob man die Schalter auch  so stellen kann, wie das bei Sachs nicht vorgesehen ist, durch die zwei Hebel aber möglich wäre.

 

Schaltschema eines originalen Pentahebels umgesetzt mit zwei Hebeln:

Gang

 

Kraftfluss

 

Stellung der Schalthebel,

links - rechts

1

 

Hohlrad - kleine Planeten -  Bremskonusgesperr

 

1 - 1

beide Kettchen voll gezogen,

die Sperrklinken des Hohlrads sind nach rechts außen ausgekoppelt

2

 

Hohlrad - große Planeten -  Bremskonusgesperr

 

2 - 1

links wurde entspannt, dadurch ist nun das erste, kleine Sonnenrad fixiert

3

Kupplung

Hohlrad - Hohlradgesperr

Hülse

2 - 2

das Hohlrad ist eingerückt, seine Sperrklinken greifen jetzt in das Sperrrad der Hülse,

direkter Gang, Übersetzung 1:1

4

 

große Planeten -  Hohlrad - Hohlradgesperr

 

2 - 3

beide Züge entspannt, Einstellgang,

die Kupplung treibt nun den Planetenradträger an

5

 

kleine Planeten -  Hohlrad - Hohlradgesperr

 

1 - 3

wie im ersten Gang wird nun wieder das große Sonnenrad auf der Achse fixiert

Das Umschalten zwischen den beiden Sonnenrädern, entweder das eine fixiert oder das andere,  erfolgt über das linke Kettchen, sonst passiert links nichts. Das Ein- und Ausrasten des Hohlrads in das Sperrrad der Hülse und des Kupplungsrads in das Hohlrad und den Planetenradträger wird vom rechten Kettchen gesteuert.  

Was passiert, wenn ich mit meinen zwei Hebel '1 - 2' schalte? Geht das? Habe ich, wenn ich links auf  '1' geschaltet stehen lasse, rechts eine 3-Gang-Schaltung aus erstem, drittem und fünftem Gang?

Im mittleren Gang wird die Kraft direkt über das Kupplungsrad auf das Hohlrad übertragen das wiederum mit seinen Sperrkinken die Nabenhülse antreibt. Das Hohlrad treibt aber auch gleichzeitig die Planeten an, die sich um die feststehende Sonne wickeln. Ein Kraftfluss findet dabei nicht statt, da sich der Planetenradträger langsamer bewegt als die Nabenhülse.

Die Fragestellung ist, ob das auch noch funktioniert, wenn bei einem zweistufigen Planetengetriebe das zweite, größere Sonnenrad fixiert ist. Der originale Pentasport-Schalthebel erlaubt diese Kombination nicht. Der mittlere, direkte Gang kann nur eingeschaltet werden, wenn das kleine Sonnenrad fixiert ist und das große sich im Freilauf befindet.

Es sollte trotzdem funktionieren. Die größeren Planeten müssen sich dann um die fest stehende zweite, große Sonne drehen, geben so also die Drehgeschwindigkeit des Planetenradträgers vor,  diese bleibt dabei aber sogar noch einen Gang langsamer als die Hülse in der Standardschaltung von Sachs.  Gleichzeitig drehen die Planeten das kleine Sonnenrad, das sich aber anpassen kann und im Freilauf rotiert. Das heißt, auch hier findet eine Kraftübertragung nicht statt. Zwar bewegen sich sämtliche Teile bis auf das fixierte zweite Sonnenrad munter mit, die Bewegung läuft aber ins Leere, da die Hülse wieder die Bremskonus-Sperrklinken überholt.

 

Gesamten Beitrag lesen